Homöopathische-Immunisierung

 

Homöopathische-Grippen Immunisierung - Sinn oder Unsinn?

 

Wer kennt es schon nicht… Nase ständig am Laufen, der Kopf oder die Glieder schmerzen, der Hals brennt die Stimmung ist im Keller…Erkältung oder Grippe. Lässt sich das vermeiden?

Jedes Jahr erkranken unzählig viele an den vorbeiziehenden Grippen Phasen. Für viele immungeschwächte Menschen kann dies zur Gefahr werden. Das lässt sich vermeiden oder zumindest abschwächen mit dem Motto: Vorbeugen ist besser als Heilen!

Das homöopathische Mittel Influenzinum  (entwickelt von Daniel Jutzi) schützt nicht nur gegen die echte Grippe, sondern auch gegen Erkältung. Im Gegensatz zur chemischen (Schulmedizinischen) Impfung, welche nur gegen die echte Grippe schützt und jedes Jahr neu erforscht und hergestellt werden muss, bietet die homöopathische Immunisierung in beiden Fällen Schutz. Warum dies? Bei dieser Art wird via Informations-Therapie eine sogenannte Stamm-Immunisierung durchgeführt, das heisst: der Virus muss nicht genau übereinstimmen, nur der Stamm Virus ist massgebend. Im homöopathischen Influenzinum Comp. C30 sind Informationen sämtlicher gefährlichen Grippeviren seit 1918 enthalten.

Studien belegen, dass im ersten Jahr einer solchen homöopathischen Immunisierung 78% weder Grippe noch einen Schnupfen bekamen, 11% hatten einen leichten Winterschnupfen ohne Grippen Zeichen und 11% hatten Grippe oder Schnupfen.

Die erneute Verordnung von Influenzinum Comp. gemäss gleichem Schema im darauffolgendem Herbst ergab eine weitere Verbesserung der Behandlungsergebnisse: 85% der Pateinten waren ohne Infekt, 9% mit leichten Winterschnupfen ohne Grippen Zeichen und 6% mit Grippe oder Schnupfen. Im letzten Herbst führten in meiner Praxis 15 Personen die Immunisierung durch. 5 dieser Klienten waren sehr anfällig auf die Grippen Zeit, sogar eine immunsupprimierte Klientin war dabei welche sich bis jetzt von der Schulmedizinischen chemischen Grippen-Impfung behandeln liess danach, trotzdem aber im Verlauf des Winters mit Schnupfen, Halsweh, Kopf und leichten Gliederschmerzen reagierte. Nach der Homöopathische Grippen Immunisierung im letzten Jahr hatte Sie nicht einen einzigen Schnupfen gehabt.

 

Gerne berate ich Sie und gebe Ihnen weitere Informationen betreffend der homöopathischen Immunisierung persönlich.

 

Ruth Emmenegger

Heilpraktikerin bei Living Hands